Baron Fürstenberg, NRW

07. November 2018

Im Herzen des Sauerlandes liegen die Privatforsten des Baron zu Fürstenberg-Herdringen. Ein mehrere tausend Hektar großes Revier mit Mittelgebirgscharakter. Dort und nur dort, gibt es in Deutschland einen bejagbaren Bestand an Sikawild. Diese interessante Hirschart stellt bei den Drückjagden eine Bereicherung dar, denn nur wenige Jäger haben bisher Sikas erlegt.

 

Bejagbare Wildarten

Rotwild, Sikawild, Schwarzwild und Rehwild

Ablauf

Dienstag, 06. November 2018

Anreise, Treffen um 19:00 Uhr im Hotel Seegarten, Zum Sorpedamm 2, 59846 Sorpedamm, Tel: 02935/96460, Begrüßung

 

Mittwoch, 07. November 2018

Begrüßung um 07:00 Uhr, Frühstück, drei Treiben, dazwischen Mittagssuppe, Streckelegen, Schüsseltreiben, individuelle Abreise

 

Preise und Gebühren

Angebot eintägige Drückjagd in den Forsten des Baron zu Fürstenberg-Herdringen: 1.290,- €

 

Im Angebot enthaltene Leistungen:

• Organisation der eintägigen Drückjagd

• Hunde, Hundeführer und Treiber

• Frühstück im Schloss vor der Jagd 

• Mittagssuppe

• Schüsseltreiben am Abend des Jagdtages

• Voraussichtliche Freigabe: Rotspießer (bis Lauscherhöhe), Rotkälber (keine Alt- und Schmaltiere!), Sikaspießer (bis Lauscherhöhe), Sikakahlwild, Überläufer bis 50 kg, Frischlinge, weibliches Rehwild und Kitze beiderlei Geschlechts, Füchse, Marderhunde, Waschbären

 

Im Angebot nicht enthaltene Kosten:

• Zusätzliche Abschussgebühren gemäß Preisliste

• Reiserücktrittsversicherung

• Hotelübernachtung

• Persönliche Ausgaben

 

Preis- und Programmänderungen vorbehalten. Es gelten die AGB der K&K Premium Jagd GmbH.