LFB Frankenberg, HES

12./13.11.2018

Das hessische Forstamt Frankenberg verwaltet insgesamt über 19.000 Hekar Waldfläche, wobei auf den Staatswald 15.000 Hektar entfallen. Geografisch gesehen erstreckt sich die Forstamtsfläche von Hatzfeld im Süden bis zu einer Fläche bei Bad Wildungen. Im Westen wird das Forstamt durch die Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen begrenzt.

 

Bejagbare Wildarten

Rotwild, Muffelwild, Schwarzwild und Rehwild

Ablauf

 

Sonntag, 11. November 2018

Anreise, Treffen um 19:00 Uhr im Hotel Sassor 

 

Montag , 12. November 2018

Begrüßung um 07:30 Uhr, 1 Treiben, Streckelegen

 

Dienstag, 13. November 2018

Begrüßung um 07:30 Uhr, 1 Treiben, Streckelegen, individuelle Abreise

 

Preise und Gebühren

 Angebot 2tägige Drückjagd im hessischen Forstamt Frankenberg: 669,- €

 

Im Angebot enthalten:

• Organisation der zweitägigen Drückjagd

• Hunde, Hundeführer und Treiber

• Mittagssuppe

• Voraussichtliche Freigabe: Rotspießer, Rotkahlwild, Frischlinge, Überläufer, weibliches Rehwild und Kitze beiderlei Geschlechts, Schafe, Schmalschafe und Lämmer

 

Im Angebot nicht enthalten:

• Zusätzliche Abschussgebühren gemäß Preisliste

• Reiserücktrittsversicherung

• Hotelübernachtung

• Persönliche Ausgaben

 

Preis- und Programmänderungen vorbehalten. Es gelten die AGB der K&K Premium Jagd GmbH.