Red deer St. Michel

France

In der am 1. Januar 2016 neu entstandenen Region Burgund-Freigrafschaft/ Bourgogne-Franche-Comté, deren Hauptstadt Dijon ist, befindet sich eines der besten Rotwildreviere Frankreichs. Dieses circa 600 ha große Privatrevier hat weltweit einen exzellenten Ruf für seine nachhaltige Rotwildhege und Schwarzwildjagden. Vor etwa 20 Jahren wurde Rotwild aus der bekannten „Mindelzeller-Blutlinie“ zugeführt und unter natürlichen Verhältnissen gehegt. Heute kommen dort die stärksten Hirsche Frankreichs vor.

Dieses abwechslungsreiche Privatrevier nahe Remilly, circa 700 Kilometer von Düsseldorf entfernt und südwestlich von Dijon gelegen, hat sehr große Hecken- und Brombeerbereiche, Altholzbestände und Freiflächen. Neben Rotwild kommen auch Sauen, Dam- und Muffelwild

In den vergangenen Jahren wurden in diesem Spitzenrevier hochkapitale Hirsche erlegt, die sich vor allem durch Endenfreudigkeit auszeichnen. Hirsche mit mehr als 10 Enden pro Stangen sind keine Seltenheit. Mit Hirschen teils über 220 Punkten kann sich das Chateau Saint Michel mit den besten Rotwildrevieren Europas und sogar weltweit jederzeit messen. Sie müssen nicht nach Neuseeland oder Argetinien reisen. Frankreich liegt so nah. Wir kennen den Besitzer dieses Jagdgebietes, einen luxemburgischen Investor, seit vielen Jahren persönlich und schicken ihm gerne auserlesene Gäste. Dann wissen wir auch, dass unsere ´Hirschjäger´ zufrieden und mit einem Spitzenhirsch nach Hause zurückkehren. Das Chateau Saint Michel ist etwas für den verwöhnten Auslandsjäger, der Luxus und waidgerechte Jagd auf Brunfthirsche erleben möchte.

 

Informationen Rothirsch (cervus elaphus)

Das Rotwild ist eine weit verbreitete Art der Echten Hirsche. Über große Teile von ganz Europa ziehen sich die Hauptverbreitungsgebiete, es wurde auch erfolgreich in einigen Gebieten Süd- und Nordamerikas sowie in Neuseeland ausgewildert. Auf Grund der hohen Anpassungsfähigkeit kommt Rotwild in vielen verschiedenen Lebensräumen vor. Sowohl in waldreichen Mittel- und Hochgebirgen, der fast baumlosen Landschaft Schottlands, den feuchten Flussauen Südosteuropas oder den heißen und trockenen Tiefebenen Spaniens finden sich gute Bestände.

Rotwild kann, je nach Lebensraum und Äsungsangebot, Lebendgewichte bis zu 350 kg bei einer Schulterhöhe bis 150 cm erreichen.

Die Alttiere bilden mit den Schmaltieren, Schmalspießern und den Kälbern Kahlwildrudel. Jüngere Hirsche bilden ebenfalls kleinere Rudel wohingegen die älteren Hirsche die meiste Zeit alleine oder mit einem geringeren Beihirsch umherziehen. Während der Brunft  halten sich die stärksten Hirsche ein Kahlwildrudel. Das markante Röhren der Hirsche ist dann weit zu hören und ein beeindruckendes Naturschauspiel.

Die Trophäe ist in der Endenvielfalt und Stärke je nach Lebensraum sehr unterschiedlich ausgeprägt.

Jagdart/Jagdzeit

Ende September beginnt die Brunft. Grundsätzlich werden die rufenden Hirsche angegangen. Ansitzjagden, wie bei uns meist üblich, kennt man in Frankreich nicht oder nur kaum. Jagdzeit ist vom 01. September bis zum 31. Januar. 

Ausrüstung

An die Ausrüstung werden für diese Jagd keine besonderen Ansprüche gestellt. Die Kleidung sollte dem Spätsommer angepasst sein, am besten führt man einen Satz etwas wärmere und einen Satz leichtere Kleidung mit. Wie auch in Deutschland kann es zu dieser Zeit noch sommerlich warm oder schon herbstlich kühl sein. Außerdem sollten Sie natürlich ein gutes Fernglas mit 8facher oder höherer Vergrößerung mitnehmen um die Hirsche gut ansprechen zu können. Bei den Kalibern können Sie alle gängigen Kaliber ab 7 mm verwenden.

Unterkunft

 

Das aufwendig und luxuriös restaurierte Chateau Saint Michel mit seinen wunderschönen Zimmern bietet dem Gast einen 5-Sterne Luxus, der keine Wünsche offen lässt. Die französische Küche und beste Weine garantieren kulinarische Genüsse auf sehr hohem Niveau. Was unsere Gäste ganz besonders schätzen ist die Anonymität und Privatsphäre dieses Schlosses und die sehr persönliche Betreuung durch den Besitzer, der fließend Deutsch spricht. Dieses jagdliche Kleinod eignet sich besonders für die individuelle Einzeljagd auf kapitale Rothirsche zur Brunft oder für kleine Drückjagdgruppen zwischen 10 bis 15 Schützen.

Preise und Gebühren

 

Angebot Rothirsch in Frankreich: 1.990,- €

 

Im Angebot enthalten:

• 3 Reisetage

• 2 Übernachtungen im DZ

• 3 Jagdtage

• Jagdlizenz

• Vollpension

• Jagdorganisation

• alle Transporte im Revier

• Pirschführung 1:1

 

 Im Angebot nicht enthalten:

• Anreise, persönliche Ausgaben

• Bearbeitungsspesen 195,- €

 

Abschussgebühren siehe Broschüre

 

Preis- und Programmänderungen vorbehalten. Es gelten die AGB der K&K Premium Jagd GmbH.